Expositionsabschätzung von Chemikalien am Arbeitsplatz

2223 CHEO HUB 0215


VORAUSSETZUNGEN:

----


 

Seminarleitung: Mag. Norbert Neuwirth, Mag. Heinz Schmid, MSc, AUVA



ZIELE:

Die Grenzwerteverordnung (GKV) schreibt die regelmäßige Kontrolle der Belastungshöhe durch Arbeitsstoffe am Arbeitsplatz vor. Diese Überprüfung kann einerseits durch Messverfahren, andererseits aber durch geeignete Abschätzungsmodelle erfolgen. In diesem Seminar sollen Hilfsmittel zur Gefährdungsbeurteilung beim Umgang mit Chemikalien vorgestellt werden, die nicht auf Messungen der Luftbelastung basieren: "Control Banding"- Modelle sowie Programme für eine rechnerische Abschätzung.



ZIELGRUPPE:
  • Personen, die für den sicheren Umgang mit Chemikalien im Betrieb Verantwortung tragen
  • Verwender:innen von Chemikalien
  • Sicherheitsfachkräfte, Arbeitsmediziner:innen
  • Giftbeauftragte


INHALTE:
  • Ausgewählte Grundlagen zum Verhalten von Stoffen in der Luft und zur Überwachung der Exposition am Arbeitsplatz
  • Control Banding: EMKG (Einfaches Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe), Stoffmanager, AUVA-Modell
  • Berechnungsmodelle: Stoffmanager, Ecetoc-TRA, ART
  • Expositionsszenario und seine Nutzbarkeit, Grenzwerte (DNEL)


KURSTAG/-BLOCK:
Expositionsabschätzung Chemikalien 04. April 2024 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr


PUNKTE:
Für diesen Kurs erhalten Sie 0 ÖAK-Punkte und 2 VÖSI-Punkte

Dauer:
1 Tag (8 Einheiten)

ORT:
Austria Trend Hotel Schillerpark , Rainerstraße 2-4, 4020 Linz

TEILNEHMER:
11 von max. 15 Plätzen frei. (Anmeldeschluss: 03.04.2024 )

Wir bitten Sie, sich möglichst früh anzumelden, da wir bei absehbarer Minderauslastung das Seminar 3 Wochen vor dem Termin absagen müssen.


KOSTEN PRO TEILNEHMER: Euro 180,00

ZAHLUNGSINFORMATION:
(mehrwertsteuerfrei). Verpflegung und Kursunterlagen inbegriffen.