Ausbildung zum Laserschutzbeauftragten für medizinische Anwendungsbereiche

1920 LMEO HUB 0185


VORAUSSETZUNGEN:

- - -

 

Seminarleitung: DI Dr. Emmerich Kitz, AUVA



ZIELE:

Der Kurs nach ÖNORM S 1100 vermittelt die nach VOPST notwendige Fachkunde, um die Sicherheit bei medizinischen Laseranwendungen beurteilen zu können.
Bei den Vortragseinheiten des Seminars referieren Vertreter aus der Medizintechnik, der Forschung, dem Normungswesen sowie der Sicherheitstechnik. Durch Beispiele, Übungen und Demonstrationen wird ein praxisbezogener Informationsgehalt und Lernerfolg gefördert.

Es besteht die Möglichkeit, durch Ablegen einer Prüfung das Zeugnis "Laserschutzbeauftragter lt. ÖNORM S 1100-2 (Medizinischer Anwendungsbereich)" zu erlangen.



ZIELGRUPPE:

Sicherheitsfachkräfte, Arbeitsmediziner, Sicherheitsvertrauenspersonen, Mediziner, Pflegepersonal, etc.



INHALTE:
  • Physikalische Grundlagen zur optischen Strahlung
  • Wirkungen und Anwendungen der Laserstrahlung
  • Laserklassen gem. EN 60825-1
  • Gerätekunde und -sicherheit
  • Geeignete Schutzmaßnahmen
  • Laserschutzbrillen gem. EN 207 und EN 208
  • Verordnung optische Strahlung (VOPST)
  • Gefährdungsbeurteilung und Fachkunde nach der VOPST
  • Durchführungsempfehlungen gem. ONR 1960825-8


KURSTAG/-BLOCK:
Laser med. 16. April 2020 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Laser med. 17. April 2020 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr


PUNKTE:
Für diesen Kurs erhalten Sie 16 ÖAK-Punkte und 0 VÖSI-Punkte

Dauer:
2 Tage (16 Einheiten)

ORT:
Parkhotel Brunauer , Elisabethstraße 45a, 5020 Salzburg

TEILNEHMER:
10 von max. 15 Plätzen frei. (Anmeldeschluss: 15.04.2020 )

Wir bitten Sie, sich möglichst früh anzumelden, da wir bei absehbarer Minderauslastung das Seminar 4 Wochen vor dem Termin absagen müssen.


KOSTEN PRO TEILNEHMER: Euro 450,00

ZAHLUNGSINFORMATION:
(mehrwertsteuerfrei). Verpflegung und Kursunterlagen inbegriffen.