Digitale Fabrik: Virtuelle Inbetriebnahme

1819 SOSO HUB 0087


VORAUSSETZUNGEN:

----

 

Seminarleitung: DI Viktorio Malisa, AUVA



ZIELE:

Produzierende Betriebe werden immer mehr digitalisiert. Die Digitale Fabrik wird vermehrt in die bestehende Produktion integriert.

Im Rahmen des Seminars werden den Teilnehmern wesentliche Aspekte der digitalen Produktion, dessen Planung und Verknüpfung mit der realen Produktion vermittelt. Anhand von praktischen Beispielen wird die Umsetzung der virtuellen Inbetriebnahme an digitalen Zwillingen inklusive der Systemvoraussetzungen und Schnittstellen erläutert.



ZIELGRUPPE:
  • Konstrukteur
  • Simulationstechniker
  • Programmierer
  • Projektleiter
  • Sicherheitsfachkräfte
  • Betriebsleiter
  • Maschinenhersteller


INHALTE:
  • Gesetzliche Grundlagen im Überblick
  • "best practice"-Kundenlösungen für die virtuelle Inbetriebnahme
  • Simulationssysteme auch für kleine und mittlere Unternehmen
  • Sicherer Umgang mit der Virtuellen Inbetriebnahme
  • Praktische Projektbeispiele aus dem Maschinen- und Anlagenbau
  • Automatisierung der Testszenarien


KURSTAG/-BLOCK:
Digitale Fabrik: Virtuelle Inbetriebn. 22. November 2018 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr


Dauer:
1 Tag (8 Einheiten)

ORT:
Hotel Grauer Bär , Universitätsstraße 5-7, 6020 Innsbruck

TEILNEHMER:
15 von max. 15 Plätzen frei. (Anmeldeschluss: 21.11.2018 )

Wir bitten Sie, sich möglichst früh anzumelden, da wir bei absehbarer Minderauslastung das Seminar 4 Wochen vor dem Termin absagen müssen.


KOSTEN PRO TEILNEHMER: Euro 140,00

ZAHLUNGSINFORMATION:
(mehrwertsteuerfrei). Verpflegung und Kursunterlagen inbegriffen.